Bedingungen für die Ausleihe von Luftobjekten

Die Ausleihe von Luftobjekten

Bedingungen für die Anmietung
von Luft-/ Aufblasobjekten und Hüpfkissen von BALLON-ROMANZEN (Vermieter)

Stand: 20.7.2002

Definition:Luftobjekte sind große Figuren ("Air-Displays"), die durch ein Dauergebläse in Form gebracht und gehalten werden.
Hüpfkissen sind Luftobjekte mit Spielmöglichkeiten insbes. für Kinder.

Selbstabholer von Hüpfkissen bitte beachten:
Für den Transport wird ein Kombi oder ein kleiner Anhänger benötigt, sowie Personen, die gemeinsam ein Gewicht von 60kg oder mehr heben können!

Der Mieter eines Aufblasobjekts erklärt sich durch die Buchung bzw. Ausleihe mit den folgenden Bedingungen einverstanden:



1. Der Aufstellplatz ist vor dem Aufstellen des Luftobjekts zu säubern; insbesondere sind Steine, spitze oder scharfe Gegenstände etc. die das Material des Mietobjekts beschädigen könnten, zu entfernen.
2. Das Objekt ist mit den beigefügten Seilen etc. in geeigneter Weise zu sichern. Bei heraufziehendem Sturm /Unwetter ist das Aufblasobjekt sicherheitshalber außer Funktion zu setzen (Gebläse abschalten!) und ggf. zu verpacken.
3. Das Objekt ist vor unsachgemäßer Behandlung / Nutzung zu schützen. Besondere Gefahren: Vandalismus: Zigaretten, Messer etc.
Tobende Kinder: Herumklettern auf einem dafür nicht vorgesehenen Aufblasobjekt (evtl. Verletzungsgefahr für Kinder beim Dino, z.B. durch Stürze!)
4. Um Diebstahl, Beschädigung etc. zu vermeiden, sollte das Aufblasobjekt bei mehrtägiger Miete am Ende eines Veranstaltungstages besonders gesichert oder bewacht, am besten in einem geschlossenen Raum untergebracht werden.
5. Der Mieter haftet für sämtliche Schäden, die an oder mit dem Aufblasobjekt entstehen. Insbesondere für Objekte mit Hüpfkissen sollte eine Aufsichts- / Betreuungsperson vorgesehen werden, um Unfälle zu verhindern. Um das Haftungsrisiko bei Unfällen abzudecken, empfehlen wir dringend den Abschluss einer geeigneten Veranstaltungsversicherung!
6. Bei grober Verschmutzung sind mindestens EUR 50 Reinigungsgebühr zu zahlen, bei reparablen Schäden die Reparaturkosten; weitere Schadensersatzansprüche bleiben vorbehalten.
7. Vorbestellungen sind erst wirksam, wenn eine entsprechende Terminbuchung schriftlich erfolgt und bestätigt und die vereinbarte Vorauszahlung geleistet worden ist.
8. Bei schriftlicher Stornierung einer Buchung mindestens 31 Tage vor dem vereinbarten Ausleihtermin, wird die Anzahlung vollständig (abzgl. EUR 25 Bearbeitungsgebühr), 15 bis 30 Tage vor dem Ausleihtermin zu 50% zurückgezahlt. Danach kann eine Erstattung von Mietgbühren nicht mehr erfolgen!
9. LAST-MINUTE -Buchung = Miete zum halben Preis: Sie ist bei dafür geeigneten Objekten möglich, wenn an einem Tag noch keine feste Buchung vorliegt und das Objekt SOFORT und für maximal 3 Tage ausgeliehen wird.
10. Der Mieter haftet für die pünktliche Rückgabe des Aufblasobjekts in einwandfreiem Zustand zum vereinbarten Rückgabetermin (Bitte die Uhrzeit der spätestmöglichen Rückgabe beachten!).
Wird der spätestmögliche Rückgabetermin überzogen, so wird die Mietgebühr für die entsprechende Verlängerungszeit zuzgl. 20% berechnet.
Vor-Ort-Betreuung durch BALLON-ROMANZEN
11. Auftraggeber können gegen zusätzliche Berechnung eine ständige Betreuung der angemieteten Objekte durch Mitarbeiter von BALLON-ROMANZEN vor Ort ODER eine Service-Bereitschaft in Ortsnähe vereinbaren. (Bei einzelnen Objekten - z.B.: Eiffelturm, Zauberhut - ist die Betreuung zwingend vorgeschrieben.) Die Betreuung/Bereitschaft gilt für die Dauer des aktiven Einsatzes des Objekts von maximal 8 Stunden täglich. Die Aufsicht während der Nacht muss ausdrücklich zusätzlich vereinbart und bezahlt werden. Die Sicherung des Objekts über Nacht obliegt ansonsten dem Auftraggeber.
12. Wird das angemietete Objekt von Mitarbeitern von Ballon-Romanzen vor Ort betreut, so haftet der Vermieter für den Einsatz, es sei denn, die Einsatzbedingungen und die von den Mitarbeitern von Ballon-Romanzen für notwendig bezeichneten Vorbereitungs- und Sicherungsmaßnahmen werden vom Auftraggeber nicht erfüllt.
13. Die Mitarbeiter von Ballon-Romanzen haben jederzeit das Recht, den Einsatz des Objekts zu unterbrechen oder auch abzubrechen, wenn während der Veranstaltung Umstände eintreten, die die Sicherheit von Menschen, Sachen und die des angemieteten Objekts gefährdet erscheinen lassen. Sofern die Ursache dafür außerhalb des angemieteten Objekts liegt, ergibt die Einsatzunterbrechung bzw. der Einsatzabbruch nicht ein Recht zur Einbehaltung von vereinbarten Miet- / Betreuungszahlungen etc.
14. Das Wetterrisiko trägt in jedem Fall der Auftraggeber.
15. Der Mieter hat keinen Anspruch auf fabrikneue Objekte und muss Spuren vorangegangener Entleihungen akzeptieren.


Mit der Buchung bzw. Ausleihe von Sachen aus dem Ausleihprogramm von Ballon-Romanzen erkennt der Mieter diese Bedingungen an!
Bei abweichenden individuellen Vereinbarungen bleiben die o.a. Regelungen ansonsten dennoch gültig!



Ballons und Ballondekorationen
Geschäftsbedingungen für Ballondekorationen