Ballons und Ballondekorationen

Zur Haltbarkeit von Ballons

Wie Schnittblumen behalten aufgeblasene Ballons ihre Schönheit nur für relativ kurze Zeit.
Drinnen länger als draußen!

Luftgefüllte Latex-Ballons halten in geschlossenen Räumen bei Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad und geringer Luftfeuchtigkeit meist mehrere Wochen, draußen, bei gleichen Temperaturen und geringer Luftbewegung, etwa 2-3 Tage (bei günstigen Wetterbedingungen manchmal auch noch viel länger).

Heliumgefüllte Latex-Ballons schweben wenige Stunden bis zu wenigen Tagen, abhängig von der Größe und Qualität der Ballons und der Beschaffenheit des Raum- bzw. Umgebungsklimas.
Der übliche "Luftballon" mit einem Durchmesser von ca. 30cm schwebt ca. 18 Stunden.
Die Schwebezeit kann durch Einmassieren mit einer Versiegelungsflüssigkeit vor dem Aufblasen mehr als verdoppelt werden. Größere Latexballons schweben mit dieser Versiegelung oft wochenlang.

Unabhängig von der Füllung (Luft oder Helium), sowie der Qualität und Haltbarkeit verändert sich bei jedem Latexballon - wenige Stunden, nachdem er aufgeblasen wurde - das Aussehen seiner Oberfläche: Sie wird samtig und matt. Dieser Prozess ist normal und muss als natürliche Erscheinung bei allen Dekorationen mit Latexballons hingenommen werden.

Temperaturen ab 25 Grad verringern die Haltbarkeit von Latexballons. Ab 30 Grad ist damit zu rechnen, dass Ballons schon bald, nachdem sie aufgeblasen wurden, platzen.
Um Latexballons auch bei Temperaturen über 25 Grad möglichst lange zu erhalten, sollte man folgendes beachten:



Ballons mit hellen Farben bevorzugen, Ballons mit dunklen Farben vermeiden.
Ballons vor der direkten Sonnenbestrahlung schützen
Latexballons "schrumpfen", d.h. zunächst auf volle Größe aufblasen, vor dem Zuknoten aber Luft bzw. Helium entweichen lassen, je nach Temperatur um ca. 10 - 20%



Latexballons vertragen Regen besser als Folienballons (die u.U. die Farbe verlieren).
Sollen Latexballons die Wasseroberfläche von Schwimmbad oder Swimmingpool schmücken, so muss zuvor der Chlorgehalt des Wassers abgesenkt werden, weil die Ballons sonst zu schnell platzen.

Folienballons (Standardgröße ca. 45cm) werden üblicherweise mit Helium gefüllt und schweben ca. 14 Tage, oft noch erheblich länger.

Die meisten Folienballons sind heute mit Ventil ausgestattet und können mit Helium nachgefüllt werden. Luftgefüllte Folienballons können viele Monate, oft sogar mehrere Jahre lang halten.
Im Gegensatz zu Latexballons dehnen sich Folienballons bei einem Temperaturanstieg NICHT aus. Bei einem Temperaturanstieg von 10 Grad oder mehr, muß damit gerechnet werden, daß ein voll aufgeblasener Folienballon an den Schweißnähten platzt!
Bei Temperaturabfall zieht sich das Helium / die Luft im Folienballon zusammen, nicht aber die Folie. Der Ballon sieht "alt" aus.

Ballondekorationen außerhalb geschlossener Räume sind mancherlei Gefährdungen ausgesetzt: Sie sind vor allem äußerst wetterempfindlich. Neben Regen, Wind und hohen Temperaturen sind auch unangemessene Verhaltensweisen von Passanten, Publikum etc. Risiken für die Haltbarkeit von Ballondekorationen.



Keine Haltbarkeitsgarantie!

Eine Haltbarkeitsgarantie für Ballons und Ballondekorationen kann von keinem seriösen Ballondekorateur abgegeben werden. Auch nicht von Ballon-Romanzen!
Allerdings ist es möglich, die Pflege bzw. Reparatur von installierten Dekorationen gesondert zu vereinbaren.



Konditionen
Bedingungen für die Ausleihe von Luftobjekten